Meine “Arbeitsmittel” und Methoden: Clearings: Ein Clearing ist das Reinigen von Räumen oder Klären von Personen von Fremdenergien, sogenannten "Geistern". Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich das Thema Clearing hier im Internet "breittrete" oder nicht. Einerseits ist es ein sehr sensibles Thema. Andererseits ist es ein bekanntes und nicht seltenes "Problem". Den Ausschlag hat dann gegeben, dass ich selber nach Informationen über diese sogenannten "Fremdbesetzungen" gesucht habe im Netz und nichts fand. Da ich selber in der Familie schon einmal mit dem Problem konfrontiert war und damals erst nach langem suchen einen Ansprechpartner gefunden habe, möchte ich hier doch wenigstens die grundlegensten Dinge zu Besessenheiten, Besetzungen, Umsessenheit etc. sagen: Zuerst einmal, diese Dinge kommen vor, diese Dinge gibt es und sie sind meistens weder schlimm noch selten! Die geistige Welt existiert genauso wie wir und genauso hier und nicht irgendwo da oben. Der einzige Unterschied zwischen den verschiedenen Ebenen der Existenzen ist die Schwingung. Solange wir in einem Körper sind, ist unsere Schwingung recht tief und wir können andere Frequenzen mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen. Ausnahmen (Kinder, Medien etc...) bestätigen die Regel! Nach dem Verlassen unserer grobstofflichen Hülle (Körper) erhöht sich auch unsere Frequenz wieder und wir sind in einer anderen Daseinsform. So ist die Regel. Manchmal kommt es vor, dass eine Seele aber genau das nicht macht. Es kann sein, dass ihr während ihres Lebens Angst gemacht wurde vor der "Strafe Gottes" oder sie kann sich nicht trennen von ihren Verwandten, weil sie nicht sehen kann, wie diese leiden. Es mag auch sein, dass diese Seele noch etwas klären will oder einfach noch nicht verstanden hat, dass sie aus dem Körper raus ist. In diesem Fall lässt die Seele es nicht zu, dass ihre Schwingung sich erhöht. Der Volksmund sagt: Sie geht nicht ins Licht (Licht = höhere Schwingung). Diese Seelen fühlen sich dann oft sehr einsam. Sie wünschen sich Kontakt zu Menschen die sie wahrnehmen können. Treffen Sie nun auf mediale Menschen oder Kinder (Mama, schau Opa sitzt auf meinem Bett...) können sie durch ihre Energien mit den Energien des Mediums kommunizieren. Das Medium nimmt sie wahr als Schatten, als Stimmen, als Geruch. Oftmals kann dann durch Nachfragen, was sie denn will, der Seele geholfen werden. Anders verhält es sich, wenn Seelen sich nun aber an "normale" Menschen wenden, die sie nicht - oder nur schwach - wahrnehmen können. In ihrer Not - auch weil sie nicht wahrgenommen werden - können sich die Seelen an das Energiesystem eines Menschen hängen. Manchmal tun sie das auch, weil dieser Mensch einem Laster (Alkohol, Zigaretten, etc.) frönt, an dem sie gern noch teilhaben möchten. Das ist dann die sogenannte Fremdbesetzung oder Besetztheit. Sind sie nicht direkt an/in der Aura sondern nur in der näheren Umgebung nennt man das Umsessenheit. Eine Besessenheit nennt man den Fall - der fast nie vorkommt - das die entsprechende Seele den Menschen so sehr in Beschlag nimmt, dass sie seine Körperfunktionen übernehmen kann. Bitte keine Angst, das ist sehr, sehr, sehr selten und hat immer auch etwas mit dem Seelenplan des Besessenen zu tun! Der letzte mögliche Fall ist der, das eine Seele oder mehrere Seelen sich nach ihrem Ableben weiterhin in bestimmten Gebäuden oder auf bestimmten Plätzen (Kriegsschlachten !!) aufhalten. Diese "tun" dann im allgemeinen nichts, sie sind einfach nur "noch" da. Das sind dann die klassischen Geister. Grundsätzlich kann man bei jeder Art von Besetzung und Besessenheit helfen! Ich bitte um Verständnis, daß ich hier jetzt keine "Symptome" aufzähle, an denen man erkennt, daß man sich eine "Fremdbesetzung" eingefangen hat. Diese sind so vielfältig und müssen immer im Zusammenhang gesehen werden, daß ich das unmöglich verantworten kann. Wenn Sie glauben, Sie oder ein Angehöriger könnte solche Probleme haben, rufen Sie mich bitte einfach an, wir sprechen dann darüber !