Home über Mich Die Praxis Therapien Energetische Sitzungen Ausbildungen Links Sabine Rudolph-Nolte Heilpraktikerin für Psychotherapie Ein kleiner Schritt verändert die ganze Welt
Meine “Arbeitsmittel” und Methoden: Räucherungen: Warum räuchert man? Räuchern ist eine jahrtausende alte Tradition, um das "Wesen" der Pflanze, die Information, die in einer Pflanze gespeichert ist auf die Raumenergien zu übertragen. Ebenso können natürlich auch die Auren von Menschen geräuchert werden, damit sollte man allerdings etwas Erfahrung haben :-) Ein Haus- oder einen Raum zu reinigen, in dem "dicke" Luft" herrscht, könnt Ihr allerdings selber, darum hier von mir eine kleine Anleitung dazu mit den wichtigsten Kräutern! Wenn Sie Kräutermischungen zum Räuchern benötigt, schreiben Sie mir eine Mail: Was genau Sie Räuchern wollen, also, was "gehen" soll. Je genauer Sie das Problem beschreibt umso besser. Ich stelle Ihnen dann die passende Mischung zusammen und sende sie Ihnen zu. Sie bekommen ein Tütchen, das für ein Mal ein mittelgroßes Haus räuchern reicht. Alle Kräuter sind von mir selber angebaut, getrocknet und abgefüllt. Ausgleich: 10 € zzgl. Porto. Wie räuchert man ein Haus oder einen Raum ? Zur Anwendung: Sie benötigen zusätzlich zu den Räucherkräuter noch Sand und Räucherkohle. Nehmen Sie eine feuerfeste Schale. Zum Beispiel eine große Keramik Müslischale. Füllen Sie sie zu Hälfte mit Sand (kann auch ganz einfacher von draußen sein oder auch Erde die sehr trocken ist). Darauf dann die Kohle und zünden Sie sie mit einem Feuerzeug von zwei Seiten an. Sie sprüht Funken für ein paar Sekunden, das ist in Ordnung !! Nun beginnt die Kohle durchzuglühen. Das dauert etwas 2 - 5 Minuten, dann können Sie anfangen. In der Zeit besorgen Sie sich am besten einen kleinen Löffel aus Metall. Wenn die Kohle dann beginnt leicht weiß zu werden, ist sie gut durchgeglüht (Vorsicht, die ist jetzt an die 200 Grad heiß !!). Nehmen Sie eine kleine Menge Räucherung und tun Sie sie mit dem Löffel auf die Kohle. Mit dem sofort entstehenden Rauch gehen Sie in jede Ecke des Zimmers. Wenn Sie eine haben,können Sie den Rauch mit einer großen Feder in alle Ecken fächeln. Sonst geht auch einfach mit der Hand oder pusten. Wichtig ist halt dass nicht nur der normale Raum sondern auch alle Ecken, alte Balken, Böden etc. was abbekommen. Sollten Sie alte Möbel oder Möbel vom Vorbesitzer haben, diese besonders gut abräuchern!!! Wenn die Mischung auf der Kohle nicht mehr räuchert, vorsichtig abstreifen und das nächste Löffelchen drauf. Und immer so weiter, bis Sie durch alle Räume gegangen sind. Wenn es in Ihr Weltbild passt, ist es eine gute Idee, die Energie der Pflanzen zu bitten die Räume zu reinigen. Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern, falls diffuse oder unverständliche Gefühle in Ihnen auftauchen. Man nimmt nur das wahr, was gelöst wird. Das ist okay, einfach vorbei ziehen lassen!! Anschließend alles gut lüften und schon fertig  :-) Besondere Räucherkräuter: Beifuß: Löst stockende Energien Copal: Wirkt ganz ähnlich wie der Weihrauch, somit also stark öffnend! Eibe: Die Eibe sagt klar: Jetzt ist Schluss, Aus und Vorbei! Engelwurz: DIE Pflanze, um Verstorbene ins Licht zu führen! Fichtenharz: Es wirkt auf die Seele wundheilend. Holunder Der Holunder ist eines der stärksten Schutzbäume. Johanniskraut: Dieses Kräutlein kann die Stimmung in Räumen und Häusern sanft heben. Katzenminze: Gut wenn ein Haus gewechselt hat oder ein Raum anderweitig benutzt wird! Kiefer: Die Kiefer - bzw. dessen Harz - hat eine tiefe und reinigende Wirkung. Königskerze: Bei allen Arten von Spannungen geeignet. Lärchenharz: Die Lärche bringt Verspieltheit und Lebensfreude ins Haus. Es zieht die Naturwesen an und ist somit ideal als Ersträucherung in einem neuen Zuhause. Lavendel: Es segnet das Leben und hilft in die Zukunft zu schauen. Minze: Hilft immer dann, wenn die Menschen in Häusern sich nicht im hier und jetzt befinden. Rose: Die Rose wirkt sie förderlich auf die Harmonie und die Liebe in einem Hausgefüge. Rosmarin: Der Rosmarin ist DIE Pflanze des Loslassens eines lieb gewonnenen Menschen oder auch Ortes. Salbei: Ist eine der besten Pflanzen um Räume zu reinigen. Thymian: Eine Pflanze die mutig macht und den Willen kräftigt. Wacholder: Wirkt extrem keimtötend! Waldmeister: Genau die richtige Pflanz um glücklich zu machen. Weihrauch: Er öffnet den Weg zur geistigen Welt und hilft stark beim medialen arbeiten und channeln. Wermut: Wermut ist eine starke Pflanze um die innere Kraft zu stärken, Ysop: Alles was mit Schande, Schuld oder Scham zu tun hat wird geklärt, erlöst, gereinigt.
Räucherungen Räucherungen